Freitag, 16 November, 2018
Home » Ratgeber » Brandmeldetechnik – Sicherheit in Gebäuden
Brandmelder

Brandmeldetechnik – Sicherheit in Gebäuden

Die Sicherheit in Gebäuden wird durch moderne Brandmeldetechnik gewährleistet. Durch vorbeugende Maßnahmen werden die Entstehung von Feuerbränden und die Minimierung der Risikofelder in einem Gebäude ermöglicht.

Vorbeugung ist wichtig

Für eine effektive Brandbekämpfung ist eine entsprechende Vorbeugung notwendig, die nur durch Brandschutz erzielt werden kann. Der Brandschutz umfasst in erster Linie viele gesetzliche Bestimmungen die sich in den Bauordnungen, Richtlinien oder in Verordnungen wiederspiegeln und dabei spielt die Feuerwehr eine große Rolle für die entsprechende Wege und Vorrichtungen vorhanden sein müssen. Die Feuerwehr ist bei einem Brandausbruch die wichtigste Instanz, um den Brand zu bekämpfen und einzudämmen. Der Brandschutz greift jedoch schon weit vor einem Brand. Beim Bau eines Gebäudes müssen Bestimmungen und Regeln im Sinne des Brandschutzes beachtet werden. Bei der Brandentstehung muss schon im Anfangsstadium der Brand entdeckt werden, damit Menschenleben und auch Tiere schnell und gesund aus der Gefahrenzone gerettet werden können. Danach können auch die Löscharbeiten bei einer frühen Entdeckung des Brandes schnell eingedämmt und gelöscht werden von der Feuerwehr. Der Brandschutz ist in den 3 Kategorien eingeteilt, wie zum einen wird schon beim Bau eines Gebäudes eine bauliche Feuerisolierung vorgenommen.

Brandmeldeanlanlagen

Die Brandmeldeanlagen sind der nächste Schritt, um für mehr Sicherheit sorgen zu können. Allerdings hat der dritte Schritt die Organisation des Brandschutzes im Kontext zu der Brandmeldetechnik eine teilweise noch höhere Wichtigkeit, weil in der Organisation des Brandschutzes die Verhinderung im Vorfeld oder auch nach der Aktivierung der Brandmeldeanlage die wichtigen Schritte danach exakt ausgeführt werden müssen. Die Rettung von gefährdeten Personen und das die Feuerwehr schnell und effektiv eingreifen kann, bei der Löschung des Brandes. Die Brandmeldeanlagen heutzutage sind funkgesteuert und bei der Detektion von Rauch oder eines Brandes wird durch die Funksteuerung die Einsatz- und Leitzentrale informiert, damit die Feuerwehr umgehend ausrücken und genau zu dem georteten Bereich vordringen kann.

Löschanlagen helfen zusätzlich

Zudem beinhaltet die Brandmeldetechnik auch die Auslösung einer Löschanlage, die die Entstehung eines Brandes sofort im Keim ersticken soll. Die Löschung durch das System dabei optimal auf die Räumlichkeiten abgestimmt und parallel dazu wird durch einen Sprachalarm die Evakuierung von eventuell gefährdeten Personen eingeleitet, die durch den Sprachalarm geleitet werden und entsprechend die vom Brandschutz vorgesehenen Fluchtwege nutzen können.

Check Also

Handwerker-Ausschreibungen leicht gemacht

Wer heutzutage einen Handwerker engagieren möchte für private Montage- oder Bauarbeiten, der spart über den …