Dienstag, 21 Mai, 2019
Home » Ratgeber » Handwerkliche Ausbildung – eine solide Grundlage
Ausbildun im Handwerk

Handwerkliche Ausbildung – eine solide Grundlage

Die Unternehmen im Handwerk sind vornehmlich Kleinbetriebe. Über 90 Prozent haben weniger als 20 Mitarbeiter. Die wichtige Bedeutung des Handwerks liegt neben der wirtschaftlichen Tragkraft auch darin begründet, dass die handwerkliche Ausbildung für zahlreiche junge Menschen eine solide Grundlage und Perspektive bietet.

Abwechslungsreiches und vielfältiges Handwerk

In den Berufen des Handwerks darf man keine zwei linken Hände besitzen. Im Handwerk sind Fertigkeit, Genauigkeit und zweckmäßiges Können gefragt. Bei der Ausbildung kommt aber die eigene Begabung nicht zu kurz. Für alle diejenigen, die auf der Ausbildungssuche sind, ist das Handwerk mit seinen vielen unterschiedlichen Branchen eines der größten Ausbildungsanbieter. Es wird in den Branchen Bau, Metall, Bekleidung, Gesundheit, Papier, Holz, Elektro, Nahrung und Glas ausgebildet und es gibt etwa 150 einzelne Berufsbilder. Alle sind sehr verschiedenartig und stellen andere Anforderungen an die Auszubildenden. Gemeinsam haben sie aber alle eines: Voraussetzung sind Präzision, Geschicklichkeit und praktisches Können. Wer der Meinung ist, im Handwerk werden nur Muskeln gebraucht, der hat weit gefehlt. Hier muss auch herausragende Arbeit mit dem Kopf geleistet werden. Viele Dinge müssen geplant und Probleme erkannt werden, die nicht mit bloßer Kraft gelöst werden können. Egal, welche Fähigkeiten eingebracht werden oder wo die Interessen liegen, das Handwerk bietet genügend Möglichkeiten, die zutreffende Ausbildung zu finden.

Sprungbrett für zukünftige Aufgaben

Ein Handwerkslehrling erlernt – wie oben dargestellt – während seiner Ausbildung zahlreiche Fähigkeiten. Diese Fähigkeiten kann er nach der Lehre entweder gezielt im Beruf einsetzen oder aber er nimmt sie in andere Bereiche mit. Die Möglichkeiten sich weiterzubilden sind heutzutage genügend gegeben. Ein Handwerker, die gerne das Abitur nachmachen oder gar studieren möchte, hat die entsprechenden Möglichkeiten dazu. In diesem Fall dient die Ausbildung als solide Grundlage für das spätere Leben, auf die immer wieder zurückgegriffen werden kann.

Traditionsreiches und modernes Handwerk

Die Zeit ist am Handwerk nicht ohne Spuren vorübergegangen, auch wenn es sich um traditionelle handwerkliche Berufe handelt. Hier kommen moderne Maschinen und die letzte Computertechnik zur Anwendung. So gehört die Ausbildung am Computer genauso dazu wie das Thema Umweltschutz dazu. Die Vielfalt der Ausbildung bildet fürs ganze Leben.

Check Also

Küchenzeile samt Arbeitsplatte

Tipps & Tricks für die Auswahl der Materialien Ihrer Küchenarbeitsplatten

Das Material Ihrer Küchenarbeitsplatte soll wohl überlegt werden. Die Küchenplatte ist der Teil Ihrer Küche, …