Freitag, 19 Oktober, 2018
Home » Ratgeber » Mitarbeitermotivation im Betrieb
Mitarbeiter gleichermaßen motiverne

Mitarbeitermotivation im Betrieb

Wer einen Betrieb leitet, der weiß, dass die Stärke seines Unternehmens vor allem auch von den Mitarbeitern abhängt. Vor allem im Handwerk, wo Tag für Tag körperlich anstrengende Tätigkeiten verrichtet werden müssen, ist die Leistungsbereitschaft der Mitarbeiter unerlässlich, damit alles reibungslos funktioniert. Lustlose Angestellte, die sich nicht mit dem Unternehmen identifizieren können machen mehr Fehler als andere.
Doch wie motiviert man seine Mitarbeiter? Viele behaupten, dass Geld wohl das höchste Antriebsmittel für Angestellte ist. Ganz falsch ist das nicht, schließlich ist Geld eine Entlohnung für die verrichtete Arbeit und wenn diese mit einer Gehaltserhöhung honoriert wird freut das sicher jeden. Geld ist jedoch nicht alles und es gibt noch jede Menge anderer wichtiger Faktoren, die für die Mitarbeitermotivation ausschlaggebend sind.

Kollegiales Verhältnis ist entscheidend für ZufriendenheitEine Umfrage zu Folge, nennen Arbeitnehmer folgende Punkte als ausschlaggebend für Ihre Motivation zu arbeiten

  1. Kollegiales Umfeld
  2. Erfüllender Job
  3. Angemessenes Gehalt
  4. Gute Führungskräfte
  5. Genügend Entscheidungsfreiraum

Motivationskiller sind hingegen

  1. Schlechtes Arbeitsklima
  2. Aufgaben die keinen Spaß machen
  3. Schlechte Führungskraft die nicht fördert und unfair ist
  4. Zu wenig Gehalt

(Quelle)

Zu erkenne ist also, dass Geld zwar ein wichtiger Faktor ist, kleine Anerkennungen zwischendurch und Erfolg bei der Arbeit jedoch noch viel mehr bewegen. Ein Lob, ein Schulterklopfen oder vielleicht eine Kleinigkeit sind gute Möglichkeiten um die eigenen Mitarbeiter zu motivieren.

Prämien als Lob

Auch Prämien sind eine Möglichkeit, den Mitarbeitern zu zeigen, wie wichtig ihre Arbeit für das Unternehmen ist. Ein Beispiels für solch eine Prämie sind Gutscheine wie bei sodexo-motivation.de. Sie erhöhen die Kaufkraft und damit die Lebensqualität des Mitarbeiters. Ein weiterer Bonuspunkt ist, dass mit dem Gutscheinsystem beide Seiten – also sowohl Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer – Steuer und Sozialabgaben sparen, denn die Gutscheine müssen nicht versteuert werden, wie es ein Plus auf den Lohnzettel der Fall ist. Dies macht sie zu einer vorteilhaften Alternative zu herkömmlichen Geschenklösungen. Zusätzlich ist es möglich, dass sie die Gutscheine individuell auswählen und so jedem Mitarbeiter eine Freude machen. Es gibt natürlich Gutscheinkarten für Shopping, aber auch für Verpflegung, einen Restaurantbesuch oder das mittlerweile teuer gewordene Tanken.

Check Also

Handwerker-Ausschreibungen leicht gemacht

Wer heutzutage einen Handwerker engagieren möchte für private Montage- oder Bauarbeiten, der spart über den …