Sonntag, 20 Juni, 2021
Sicherheitskennzeichen - lebensretter

Sicherheitskennzeichen – Lebensretter?

Die Sicherheits- und Warnzeichen begegnen nicht nur im Alltag sondern auch bei der Arbeit. Egal ob Verbote, Hinweise oder Warnungen, ein Sicherheitskennzeichen gehört zum zentrale Bestand des eigenen Arbeitsschutzes. Um aber die Sicherheit von Beschäftigten und anderen Personen am Arbeitsplatz zu garantieren und Unfälle zu verhindern, muss jeder Mitarbeiter die Bedeutung der einzelnen Sicherheitskennzeichen kennen und verstehen.

Welche Sicherheitskennzeichen gibt es?

Es gibt nicht nur eine Vielzahl an Schildern zur Sicherheitskennzeichnung, sondern auch verschiedene Arten von Kennzeichen. Unterschieden wird zwischen: Warnzeichen, Verbotszeichen, Gebotszeichen, Rettungszeichen und Brandschutzzeichen.

Warnzeichen sollen vor bestimmten Gefahr warnen. Hierzu zählen beispielsweise Absturzgefahren, Warnung vor Gefahrstoffe oder auch Quetschgefahren. Verbotszeichen dagegen, sollen ein bestimmtes Verhalten verbieten. Eines der bekanntesten wäre zum Beispiel das Rauchen Verboten Kennzeichen. Eine weiter Kategorie sind Gebotszeichen, welche ein bestimmtes Verhalten erfordern. Rettungszeichen weisen unter anderem auf, wo sich Fluchtwege oder bestimmte Hilfsmittel befinden. Brandschutzzeichen sollen bei Bränden helfen und unterstützen. Um die Sicherheit bei einem Brand zu gewährleisten ist aber vor allen Dingen ein schnelles Handeln sehr wichtig. Hierfür sind Brandmeldeanlagen für die Sicherheit in Gebäuden Grundvoraussetzung und können Leben retten. 

Alle Sicherheitskennzeichen zusammen sollen Unfälle verhindern und die Sicherheit garantieren. Um die verschiedenen Arten voneinander abzugrenzen und sofort zu erkennen, unterscheiden sich diese in ihrer Form und Farbgebung. Durch den einfachen Aufbau eines solchen Kennzeichen, ist daher oft auf einen Blick ersichtlich was es bedeutet.

Was und wie sollte gekennzeichnet werden?

Ein Kennzeichen sollte erst dann angebracht werden, wenn eine Gefahr für Personen nicht durch technische oder organisatorische Maßnahmen vermieden werden kann. Durch eine Gefährdungsbeurteilung lässt sich feststellen wann und welche Sicherheitskennzeichen notwendig sind. Wichtig ist es, dass sowohl ständige Verbote, Warnungen und Sicherheitsrelevante Hinweise gekennzeichnet werden, als auch zeitlich begrenzte Risiken. Gekennzeichnet werden, sollten auch Stellen, die eine Gefahr des Anstoßens, Quetschens, Ab- oder Ausrutschens, etc. darstellen. Nicht zu vergessen sind dabei Rettungswege und Rettungs- sowie Brandschutzzeichen.

Alle Mitarbeiter im Betrieb sollten die angebrachten Sicherheitskennzeichen und dessen Bedeutung kennen. Ein Sicherheitskennzeichen kann nur dann einen Schutz bieten, wenn jedem klar ist was dieses Zeichen bedeutet. Sobald neue Sicherheitszeichen angebracht werden oder diese sich ändern, müssen Mitarbeiter darüber informiert und unterwiesen werden.

Achten Sie beim Anbringen des Kennzeichens darauf, dass diese gut sichtbar angebracht werden. Die Sicht auf das Kennzeichen sollte nicht eingeschränkt sein. Die Größe des Kennzeichens ist davon Abhängig, ab wann ein Kennzeichen gut erkennbar sein sollte. Eine ausreichende Beleuchtung muss ebenfalls dafür sorgen, dass ein Kennzeichen auch bei Dunkelheit gut erkennbar ist.

Ist ein Kennzeichen an der richtigen Stelle gut sichtbar angebracht und für jeden verständlich, dann kann ein Sicherheitskennzeichen die Sicherheit und die Gesundheit bei der Arbeit im hohen Maße unterstützen und fördern.

Check Also

Bei KLICKPART finden Sie hochwertige Ersatzteile für Ihre Baumaschine

Hochwertige Ersatzteile für Ihre Baumaschine kaufen

Der Kauf einer Baumaschine oder eines Baufahrzeugs ist eine große Investition. Oft werden besonders die …