Samstag, 4 Dezember, 2021
laminat-richtig-verlegen

Alles rund um den Laminatboden

Laminatboden ist nicht nur ein vielseitiger, sondern auch ein sehr populärer Bodenbelag, der immer häufiger zu sehen ist. Man findet ihn sowohl im Schlafzimmer als auch in der Küche oder im Flur. Doch was ist Laminat und wie erkennt man guten Laminat?  

Was ist Laminat? 

Seit 1977 gibt es den in Schweden entwickelten Laminatboden. Heute ist er eine günstige Alternative zu teuren und hochwertigen Bodenbelägen wie zum Beispiel Parkett. Das Laminat besteht dabei nicht aus Echt- oder Massivholz wie Parkett, sondern aus einer Trägerschicht, auf welche eine dünne Dekroschicht und eine robuste Versiegelung aufgebracht sind. Umso natürlicher die Struktur des Laminats wirkt und umso besser sich der Laminatboden anfühlt, desto hochwertigen ist er und lässt sich dadurch gut von minderwertigen Laminatböden unterscheiden.  

Wie schnell quillt Laminat auf? 

Laminat besitzt die Eigenschaft durch größere Mengen an Flüssigkeit oder Feuchtigkeit aufzuquellen. Bei hochwertigen Laminatböden ist dies jedoch sehr selten der Fall. Diese besitzen imprägnierte Kanten, die zur Versiegelung dienen. Mithilfe dieser Versiegelungen kann die Zeit, bis das Wasser oder die Feuchtigkeit in den Boden einsickert verlängert werden. Minderwertiger Laminatboden quillt dagegen direkt auf und bietet keinen oder nur sehr geringen Schutz gegen Feuchtigkeit und Wasser.  

Was ist gutes Laminat? 

Wie weiter oben schon angedeutet erkennt man guten Laminat vor allen Dingen an der natürlichen Struktur. Aber auch die Nutzungsklasse und die Abriebfestigkeit weißen daraufhin, wie hochwertig ein Laminat ist.  Durch eine Dielenhöhe von mindesten 7 mm kann die Stabilität erhöht werden und auch das Verlegen ist dadurch einfacher.   

Wie verlegt man Laminat richtig? 

Für ein Laminatboden der langlebig bleiben soll und in Ihrem Zuhause für den richtigen Hingucker sorgt, ist es wichtig das Laminat richtig zu verlegen und eine passende Verlegrichtung zu wählen. Hier gibt es zwei Varianten. Die erste ist es die Verlegrichtung nach dem Lichteinfall zu wählen. Je nachdem in welche Richtung die Hauptlichtquelle in Ihrer Wohnung oder in Ihr Haus einfällt verlegen Sie Ihren Boden. Durch die Verlegrichtung zur Hauptlichtquelle hin entsteht ein harmonisches Gesamtbild. Das Laminat kann aber auch nach der optischen Wirkung verlegt werden. Dabei werden die Paneele längs zur Laufrichtung hin ausgerichtet. Dies führt dazu, dass der Raum länger und somit größer wirkt.   

Laminatboden zu verlegen ist nicht schwer und wird oft ganz einfach selbst verlegt. Wenn man aber doch lieber auf einen Handwerker zurückgreifen möchte, zahlt man hier meist pro Quadratmeter. Wie teuer das Verlegen des Laminats ist, hängt aber letztendlich von dem jeweiligen Handwerker ab und kann variieren.  

Welches Laminat passt am besten zu meinem zu Hause? 

Wenn Sie grade dabei sind ein Haus zu bauen oder Ihr Haus zu renovieren stellt sich irgendwann die Frage welchen Boden man gerne neu verlegen möchte. Laminatboden bietet hier viele verschiedene Varianten. Ob helles oder dunkles Laminat, mit Toom’s breiter Palette an Laminat finden Sie genau das Laminat, das am besten zu Ihrer Einrichtung und dem Innenleben Ihres Hauses passt. Toom bietet Ihnen eine großen Auswahl an langlebigem und robustem Laminat, passend für Ihr Zuhause.  

Check Also

Bei KLICKPART finden Sie hochwertige Ersatzteile für Ihre Baumaschine

Hochwertige Ersatzteile für Ihre Baumaschine kaufen

Der Kauf einer Baumaschine oder eines Baufahrzeugs ist eine große Investition. Oft werden besonders die …