Mittwoch, 15 Juli, 2020
Fliegenschutz-Balkontueren

Fliegenschutz-Balkontüren

Mit Fliegenschutz-Balkontüren Sonne und Luft das ganze Jahr genießen!

Der Frühling kommt – und mit ihm alles, was kreucht und fleucht: Plagegeister wie Fliegen, Wespen, Spinnen oder Stechmücken können einem auch den schönsten Sommer verderben: Doch gerade im Frühjahr, wenn die Luft eine angenehme Temperatur hat und die Sonne aufgeht, möchte man Fenster und Balkontüren öffnen und das Frühlingsfeeling in die Wohnräume lassen – aber eben nicht die zahlreichen Insekten, wie es zum Beispiel im letzten Sommer mit den asiatischen Marienkäfern der Fall war.

Daher gibt es für geschlossene Balkon- oder Terrassentüren eine wunderbare Alternative: ein Fliegengitter! Anders als bei Fenstern ist es jedoch extrem wichtig, dass die Fliegengitter-Türen beispielsweise beweglich und dennoch fest und zuverlässig sind. Wir haben daher ein paar wichtige Informationen für Sie vorbereitet:

1. Sitzt, passt – aber wackelt nicht

In Bauhäusern wie auch Discountern werden oft Fliegengitter-Türen angeboten, die sich an einem Einheitsmaß orientieren. Doch je nach baulichen Begebenheiten sind sehr viele Balkontüren – wie auch Terassentüren – sehr individuell. Daher bietet es sich an, auf eine maßangefertigte Fliegentüre zu setzen. Damit stellen Sie sicher, dass die Fliegengitter-Balkontüre perfekt passt, gut schließt und sich farblich perfekt einfügt. Bei Produkten aus dem Regal muss oftmals das Netz von Hand zugeschnitten werden und Halterungen gekürzt werden – das macht nicht nur Arbeit, sondern kann auch oftmals nicht gut aussehen oder durch das Zerschneiden das Fliegengitter zerstören. Auch in der Farbwahl ist man meist eingeschränkt. Besonders in Discountern sind solche Aktionsprodukte leider sehr schnell ausverkauft und man bekommt keinen Ersatz, wenn man „selbst“ einen Fehler macht.

Beim Maß-Spezialisten hingegen können Sie sicher sein, dass das Fliegengitter perfekt auf Ihre Balkontüre angepasst ist und sie gut passt. Zudem erhalten Sie sehr oft eine langjährige Garantie oder sogar eine Geld-Zurück-Garantie.

2. Frische Luft und Licht ermöglichen

Damit wir jedoch auch viel von der frischen Luft und dem hellen Licht im Frühling wie auch im Sommer etwas haben, sollen Insektenschutz-Balkontüren und der Insektenschutz für Ihr Fenster auch reichlich Licht und Luft durchlassen. Damit allerdings keine winzigen Insekten wie Stechmücken durch das Gitter hindurchkommen, darf es nicht zu großmaschig sein.

Achten Sie beim Kauf einer Fliegengitter-Türe daher darauf, dass die Maschen sehr eng sind, das Material aber dünn und dennoch stabil. So gewährleisten Sie, dass die frische Luft auch bei geschlossenem Fliegengitter in das Wohnzimmer einziehen kann. Von Vorteil ist hierbei auch weißes Material – denn das wirkt auf das Auge sehr viel heller als ein schwarzer Webstoff.

3. Die richtige Fliegengitter-Balkontüre vor Ort testen

Am besten besuchen Sie Ihren Insektenschutz-Balkontür Experten vor Ort und testen einzelne Modelle aus – denn in Optik und Funktion gibt es zahlreiche Unterschiede: Soll es eine Schwingtüre sein, oder nicht? Haben Sie wenig Platz und ist daher ein Rollo oder ein Plissee sinnvoller? Soll das Fliegengitter manuell oder elektrisch geschlossen und geöffnet werden? Was ist die Einbautiefe? Soll das Gitter ganzjährig benutzbar sein? Wie sieht es mit der Reinigung der Fliegengitter aus? Schließt die Balkontüre nach außen oder innen? Was für eine Art von Rolladen ist bei Ihnen verbaut? Steht damit dem Smart Home etwas im Weg? Und, und, und…

Hierbei können Sie sich vom Spezialisten bestens beraten lassen und die für Sie geeignetste Lösung finden. Wenn Sie sich entsprechend auf einen Termin vorbereiten, können sie diesen auch sehr effizient gestalten. Alternativ können Sie oftmals auch einen Termin bei Ihnen zu Hause vereinbaren und direkt die optimale Variante besprechen, sowie vom Profi Maß nehmen lassen.

Check Also

holz online kaufen

Holz online kaufen

Denken Sie an die Pflege danach, wenn Sie Holz online kaufen Ob in Form edler …