Donnerstag, 24 November, 2022
Ökologische Baustoffe verwenden

Ökologisch bauen für Gesundheit und Umwelt

Nachhaltigkeit ist Trumpf. Was in der Wirtschaft und Energiegewinnung schon längst angekommen ist, erreicht nun auch den Bausektor. Wer ein Haus bauen oder renovieren möchte, der muss mittlerweile schon genau überlegen, wie er dies anstellt. Welche Art der Heizung ist die Richtige? Sonnenkollektoren auf dem Dach – ja oder nein? Doch vor all diesen Fragen, kommt eigentlich eine noch viel größere Entscheidung zu treffen: Aus welchen Baustoffen soll das Haus denn überhaupt erbaut werden?

Umweltbewusst und Stabil

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl ökologischer Baustoffe, die ihren Konkurrenten kaum in etwas nachstehen. Nur weil Sie Ihr Haus jedoch mit ökologischen Baustoffen bauen, müssen Sie dieses nicht aus Stroh zusammensetzen und beim nächsten Windstoß Angst haben, dass es umgepustet wird. Alle Materialien, die von sich aus sowie bei ihrer Verarbeitung die Kriterien des Umweltschutzes einhalten, werden als ökologische Baustoffe bezeichnet. Das sind neben Holz, Stroh und Wolle somit also auch, Stein, Gips und Lehm und somit Baustoffe, die nicht erst seit den letzten Jahren eine verstärkte Rolle beim Hausbau spielen. Natürlich sollte neben der Umweltverträglichkeit auch auf die Nachhaltigkeit der Baustoffe geachtet werden, schließlich hat die Erde nicht nur was Öl angeht nur begrenzte Ressourcen die es zu schonen gilt. Auch bei der Dämmung müssen Sie wenn Sie auf die Umwelt achten keine Abstriche machen. Eine gute Dämmung ist auch im Hinblick auf die späteren Heizkosten äußerst wichtig, deswegen sollte hier nicht gespart werden. Beispielsweise Wolle Stroh, Schilf und Kokos werden oft als Dämmmittel verwendet. Sie enthalten keine chemischen Zusätze und eignen sich deswegen besonders gut.

Augen auf beim Innenausbau

Ökologische Baustoffe - der Umwelt und Gesundheit zuliebeAuch für Allergiker eignet sich die Erbauung des Hauses aus ökologischen Baustoffen besonders gut. Ein ohne künstliche Zusatzstoffe gebautes Holzhaus ist beispielsweise frei von krankmachenden chemischen Gerüchen. Wer Jahrelang unter Beschwerden litt, die kein Arzt zu lindern oder ergründen wusste, findet hier oft die Lösung seiner Probleme. Ihrer Gesundheit zuliebe sollten Sie deswegen auch beim Anbringen von Farbe oder Tapete an den Wänden auf die Qualität und Ökologie achten. Vor allem günstige Farben oder Klebemittel geben oft giftige Dämpfe ab, die sich nur schwer aus der Wohnung herausbringen lassen und somit schnell eingeatmet werden. Hier sollten deswegen aus ökologischer, aber auch gesundheitlicher, Sicht nur Lacke und Farben die auf ihre Schadstoffarmut geprüft wurden verwendet werden.

Check Also

uebersicht-aller-fensterbauer-deutschland

Übersicht der Fensterbauer in Deutschland

Neue Fenster einzubauen, lohnt sich aus verschiedenen Gründen. Der Austausch ist sinnvoll, wenn die alten …