Donnerstag, 24 November, 2022
Baufinanzierung ohne Schufa

Tipps zur Baufinanzierung

Sie haben Lust auf kleine Anschaffungen, besitzen jedoch einen negativen Schufa-Eintrag und weichen deshalb vor einer Kreditaufnahme zurück? Das müssen Sie nicht. Denn mittlerweile gibt es Banken, die sich auf solche Fälle spezialisiert haben und auch Kredite an Personen mit Schufa-Eintrag vermitteln. Deshalb verzagen Sie nicht und gehen Ihren Wünschen nach. Generell sollten bei einer Baufinanzierung einige Aspekte beachtet werden, die sich als äußerst wichtig herausstellen werden.

Akzeptable Vereinbarungen erzielen

BaufinanzierungSo muss beispielsweise unbedingt die Höhe der Darlehenssumme gut bedacht werden. Diese ist abhängig von verschiedenen Faktoren. Zum einen selbstverständlich vom Kaufpreis der Immobilie, weiterhin von den Baukosten, dem verfügbaren Eigenkapital und von der möglichen Risikoabschlagung der Bank. Durchdenken Sie also am besten schon weitaus vor der Finanzierung diese Punkte und lassen sich eventuell von Experten beraten. Ein weiterer erwähnenswerter Hinweis ist die Einkalkulierung des Eigenkapitals. Hierbei gilt logischerweise: Je mehr, desto besser. Vor allem die Möglichkeit, die gesamten Erwerbsnebenkosten zu bezahlen, ist von großer Bedeutung. Dazu gehören Maklercourtage, Grunderwerbssteuer, Grundbucheintrag und die Kosten des Notars. Außerdem ist es ratsam, die Laufzeit des Kredites genau ins Auge zu nehmen. Erfahrungsgemäß bedarf es ungefähr 20 Jahre, um sich die Zinsen langfristig zu sichern. Des Weiteren stellt die Höhe der monatlichen Zahlungsrate ein wichtiges Puzzleteil der Baufinanzierung dar. Hierbei ist zu beachten, dass diese nicht mehr als 40 % Prozent des Einkommens übertrifft. Idealerweise ist eine Vereinbarung auf zwei Prozent zu erzielen. Auch auf jährliche Sondertilgungen sollten Sie nicht verzichten. Diese sind für viele Banken schon zu einem festen Bestandteil des Angebots geworden. Ein Zustandekommen von fünf Prozent der Darlehenssumme ist dabei ein akzeptables Geschäft.

Finanzierung ohne Schufa

In der Regel erhält der „Normalbürger“ bei negativem Schufa-Eintrag keine Kredite für Immobilien. Oftmals kommt es vor, dass sich deshalb Träume vom eigenen Haus nicht verwirklichen lassen. Doch unter bestimmten Voraussetzungen ist ein Kredit ohne Schufa möglich. Der Kredit ohne Schufa funktioniert im Grunde so wie ein klassischer Ratenkredit: Der Kunde erhält eine Finanzierungssumme und tilgt sie mit monatlichen Ratenzahlungen. Dabei wird die Bonität in diesem Falle ohne Schufa-Abfrage ermittelt. Prinzipiell sind die Zinsen höher als bei üblichen Ratenkrediten, da die Bank dadurch das Ausfallrisiko des Kredites sichert. Vorerst sollten Sie jedoch Ihre eigene Kapitaldienstfähigkeit prüfen, sodass die Ratenzahlungen monatlich auch tatsächlich erbracht werden können. Wenn das getan ist, können Sie den Kredit beantragen, das Antragsformular ausfüllen und dabei nicht vergessen, den Zinssatz zu überprüfen. Daraufhin wird die Kreditaufnahme wie sonst auch üblich direkt an Sie als Kunden ausgezahlt, sodass Sie die Anschaffung so schnell wie möglich realisieren können.

Check Also

uebersicht-aller-fensterbauer-deutschland

Übersicht der Fensterbauer in Deutschland

Neue Fenster einzubauen, lohnt sich aus verschiedenen Gründen. Der Austausch ist sinnvoll, wenn die alten …