Donnerstag, 24 November, 2022
Sonnenschutz beschert angenehme und sichere Stunden im Freien

Wasserdichte Sonnensegel- Die elegante Form des Sonnenschutzes

Gemütlich ein Buch lesen, dem Lachen der spielenden Kinder lauschen oder gute Gespräche mit den Liebsten führen: All dies lässt sich im Sommer am besten im eigenen Garten durchführen. Um dabei aber auch ein kühlen Kopf zu bewahren, bedarf es eines schattigen Plätzchens. Wer sich hier nicht immer auf die Markise auf der Terasse verlassen will, für den gibt es eine gute Alternative:

Dafür sind wasserdichte Sonnensegel die ideale Lösung. Sie bieten mit ihrer eleganten und zugleich äußerst praktischen Form einen zuverlässigen Schattenspender in Ihrem Garten.

Variabel und dekorativ zugleich

Sonnensegel sind nicht nur Schutz, sondern höchst dekorativDie wasserdichten Sonnensegel sind in den verschiedensten Formen und Größen erhältlich. Des Weiteren dienen sie als variable Dacherweiterung für Terrassen im privaten und gewerblichen Sektor. Die Einsatzmöglichkeiten sind sehr vielfältig und ein passendes Segel lässt sich für jede Art von Gebrauch finden oder für handwerklich Begabte auch selbst konstruieren.

Die Segel weisen neben ihrer praktischen und funktionellen Seite ebenfalls einen dekorativen Aspekt vor. Vorrangig selbstverständlich zum Sonnenschutz verwendet, erweisen sie sich auch bei Schauern als sehr praktisch. Einen weiteren Vorteil der wasserdichten Sonnensegel stellt die hohe Windresistenz dar. Sie müssen folglich nicht jedes Mal die Sonnensegel abbauen oder sonstiges tun, sondern lassen diese einfach stehen. Sie werden sehen, dass es den Segeln nichts ausmachen wird.

Außerdem sind die wasserdichten Sonnensegel äußerst anpassungsfähig. Sie lassen sich zwischen Gebäude und Landschaft gut abstimmen in der Höhe, in der Form und natürlich auch in der Größe. Metallkonstruktionen und flexible Spannvorrichtungen helfen zudem bei der Gestaltung einer eleganten Form des Sonnenschutzes. Zugleich lassen sich Sonnensegel bei senkrechter Ausrichtung durchaus auch als Windschutz oder Sichtschutz verwenden.

Neigung ausschlaggebend für die Wasserdichte des Segels

Damit das Sonnensegel auch wirklich wasserdicht ist, muss die Neigung richtig eingestellt werden. Dabei ist zu beachten, dass diese zwischen 10° und 15° liegt. Dadurch entstehen keine Wassersäulen und gleichzeitig kann das Wasser fließend ablaufen. Je größer dabei die Neigung ist, desto besser läuft das Wasser ab. Diese Neigung ist beispielsweise mittels der Höhenverstellung realisierbar. Außerdem verringert sich das Risiko von Wassersäulen, zudem wird das Segeltuch nicht beschädigt. Wichtig ist weiterhin, dass die Segel aus sogenannten Austrosail Stoffen bestehen. Denn nur dieser Stoff ist tatsächlich wasserdicht, da bei diesem die Nähte verschweißt sind. Zugleich besitzt dieser Stoff  sehr edle textile Merkmale und bringt einen sehr hohen Schattierwert mit sich (UV- Durchlässigkeit 3-5 %)

Freiheitsgefühl durch luftiges Sonnensegel

Durch das luftig-lockere Erscheinungsbild der Sonnensegel entsteht sofort das fantastische Gefühl der Freiheit; eine Auszeit aus dem oft stressigen Alltag und ruhigen Stunden für sich sind somit gewährleistet. Durch die hohe Wasserdichte bleiben Sie noch dazu selbst bei Regenschauern trocken und können sich weiter entspannen. Genießen Sie auch bei sehr heißen Temperaturen den Schatten, der durch das Sonnensegel gespendet wird. Wichtig ist selbstverständlich auch, dass Sie sich umsichtig und geduldig auf dem Markt der verschiedenen Hersteller umsehen und sich gut beraten lassen. Sonnensegel in wasserdicht bei peddy-shield.de sind eine gute Wahl für diejenigen, die hochwertige Konstruktion und Qualität suchen.

Wenn Sie  all diese Aspekte in Betracht ziehen und gründlich recherchieren, werden Sie unter dem passenden wasserdichten Sonnensegel unvergessliche Momente verbringen!

Check Also

uebersicht-aller-fensterbauer-deutschland

Übersicht der Fensterbauer in Deutschland

Neue Fenster einzubauen, lohnt sich aus verschiedenen Gründen. Der Austausch ist sinnvoll, wenn die alten …