Samstag, 15 Mai, 2021
Gartenhaus selber bauen

Mut zum Heimwerken – Eine Bauanleitung für ein Gartenhaus

Um ein Gartenhaus selber bauen zu können, müssen Sie sich darüber informieren, ob Sie den Bau genehmigen lassen müssen. Schließlich sollte jeder potenzielle Ärger aus dem Weg geräumt sein, um sich auf den schönsten und funktionsreichen Ort im Garten fokussieren zu können.

Gartenhaus selber bauen  – Eine kleine Anleitung

Sie brauchen:

  • Holztyp nach persönlichem Geschmack und Verarbeitungsfähigkeiten ( z.Bsp.: Fichteleimholz)
  • 4 10 x 10 x 250 cm Außenpfosten 10 Mittelpfosten, die etwa 10 x 10 cm stark und 230 cm lang sind
  • 4 Querbalken, 10 x 10 cm stark, 310 cm lang
  • 4 Querbalken, Maße 10 x 10 x 248 cm 24 Mittelquerbalken, 10 x 10 x 70 cm
  • 3 Mittelquerbalken mit den Maßen 10 x 10 x 88 cm
  • 5 Deckenbalken, die die Maße 10 x 10 x 305 cm aufweisen
  • 10 Dachsparren mit den Maßen 10 x 10 x 290 cm
  • 4 Abschlussbretter, die später das Dach bilden, 3 x 15 x 208 cm
  • 12 Dachlatten mit einer Stärke von 6 x 4 cm und einer Länge von 365 cm
  • Holzschrauben
  • Bauwinkel
  • Tür und Fenster
  • Dachbelag nach Wunsch
  • Nut- und Federbretter oder eine Wandverkleidung, die Ihren Wünschen entspricht
  • Zwingen
  • Maueranker

Wichtig ist der Untergrund

Der Boden des Gartenhauses sollte möglichst eben sein.

Der erste Schritt zum Gartenhaus bauen

Damit es so einfach wie möglich fällt, sollte die vier Wände des Gartenhauses auf dem Boden montiert werden. Zwei der vier Wände bestehen daher aus zwei Außenpfosten, zwei Mittelpfosten und vier 70 cm langen Mittelquerbalken. Legen Sie fest, wo die Tür liegen soll, um in diese Wand ebenfalls zwei 88 cm lange Mittelquerbalken geschraubt. Die Wände, in die die Fenster eingesetzt werden sollen, werden aus drei Mittelpfosten und acht 70 cm langen Mittelquerbalken zusammenmontiert.

Die vier Wände im Garten

Das Grundgerüst der Wände ist geschafft. Nun müssen diese mit den Bodenplatten verschraubt werden. Ein Tipp: Um die Ausrichtung so genau wie möglich zu gestalten, benutzen Sie Zwingen, um die Position zu fixieren. Ist alles perfekt ausrangiert, können die Wände mit Winkel und Schrauben montiert werden. Die Querbalken werden mithilfe von Mauerankern mit der Bodenplatte verschraubt, um eine sichere Stabilität gewährleisten zu können.

Dreiecke für das Dach

Ein Dachbalken und zwei Dachsparren formen ein Dreieck. Fünf dieser Konstruktionen werden benötigt, um anschließend mit den oberen Querbalken verschraubt zu werden. Die Dachplatten werden nun auf die Dachsparren geschraubt, auf die später die Dachverkleidung aufgelegt werden kann. Die vier Abschlussbretter müssen an den Enden mit den Dachlatten verschraubt werden.

Es folgen Fenster, Tür und die gewünschte Verkleidung sowie ein schöner Anstrich.

Check Also

Fliegenschutz-Balkontueren

Fliegenschutz-Balkontüren

Mit Fliegenschutz-Balkontüren Sonne und Luft das ganze Jahr genießen! Der Frühling kommt – und mit …