Donnerstag, 24 November, 2022

Die richtige Pflege für Möbel aus Massivholz

Möbel, die aus massivem Holz hergestellt wurden, sind sehr robust. Solche Möbel werden aus nur einem Baumstamm herausgearbeitet. Es finden keine zusätzlichen chemischen oder mechanischen Behandlungen oder Veränderungen statt. Doch auch dieses Holz muss regelmäßig gewartet und gut gepflegt werden, damit die Möbel noch lange gut aussehen.

Vorteile des Massivholz

Viele Möbelstücke werden aus Massivholz hergestellt. Vor allem moderne Schlafzimmermöbel aus Massivholz sind beliebt, denn sie haben den Vorteil, dass das Raumklima im Schlafzimmer nicht negativ beeinträchtigt wird. Oft gibt neues Holz Gerüche in den Raum und in die Kleidung ab. Durch die großen Poren ist das Holz luftdurchlässig und durch den Verzicht von chemischen Behandlungen kommt das Holz frisch und ohne Fremdgerüche aus der Produktion. Das Holz ist sehr großporig und sorgt dafür, dass sich Staubpartikel nicht elektrostatisch aufladen. Die offenen Poren geben dem Holz zusätzlich eine antibakterielle Wirkung. Aufgrund der speziellen Produktionstechnik haben Nachttische aus Massivholz eine besonders hohe Stabilität. Sie halten auch einer starken Beanspruchung statt und die Ästhetik des Möbelstücks bleibt über Jahrzehnte erhalten.

Spezielles Holz richtig pflegen

Ein Bettgestell kann ebenfalls aus Massivholz hergestellt sein. Auch wenn die Möbelstücke dafür bekannt sind, eine hohe Lebensdauer zu haben, so benötigt das Material dennoch die richtige Pflege. Diese können Sie aber relativ einfach in fünf kleinen Schritten abarbeiten:

Möbel aus Massivholz sollen durch Öl gepflegt werden

  1. Auftragen des Öls
  2. Einreiben des Öls in Maserrichtung
  3. Öl 15 bis 20 Minuten einziehen lassen
  4. gegebenenfalls nachölen
  5. Polieren der Oberfläche

Tragen Sie das Öl mit einem staubfreien Mikrofasertuch auf das Bettgestell auf. Für die Pflege können verschiedene Holzpflegeöle verwendet werden. Wenn das Material gleichmäßig mit dem Öl benetzt wurde, können Sie es einwirken lassen. Es kann sein, dass das Holz bereits während der Behandlung viel Öl aufnimmt. In diesem Fall können Sie diese Stellen einfach nachölen, bis sich eine gleichmäßige Sättigung zeigt. Nach der Wartezeit sollte das Material das Öl aufgenommen haben. Sie können eine zweite Ölbehandlung anschließen. Das Holz wird nun weniger Fett aufnehmen, als während des ersten Gangs. Nachdem Sie den Prozess wiederholt haben, können Sie die gesamte Oberfläche mit einem weichen Tuch polieren. Das Öl schützt das Holz vor übermäßiger Feuchtigkeit, die zur Rissbildung führen kann.

Dellen und Kratzer im Holz beseitigen

Möbel aus MassivholzWenn Ihr Kleiderschrank aus Massivholz Kratzer hat, dann helfen einfache Tricks, um diese zu beseitigen. Für kleinere Kratzer gibt es zwei Möglichkeiten, um diese zu beseitigen: Das Wegbügeln oder das Abschleifen. Die erste Variante schont die Oberfläche des Möbelstückes. Hierzu wird ein erwärmtes Bügeleisen auf ein feuchtes Tuch über dem Kratzer gelegt. Das Bügeleisen sollte maximal auf der Woll-Stufe eingestellt sein, damit das Holz nicht verbrennt. Durch die Hitze und die Feuchtigkeit quellen die Holzzellen auf. Beim anschließenden Abkühlen ziehen sie sich wieder zusammen und verschließen dabei den Kratzer. Diese Maßnahme können Sie auch zur Beseitigung von Dellen durchführen. Die Oberfläche wird dadurch wieder angeglichen. Das Abschleifen können Sie für größere Kratzer, oder auch Abdrücke von Fingern und Gummi verwenden. Das Abschleifen sollten Sie immer längs zur Holzrichtung durchführen. Die obere Schicht wird dadurch abgetragen und muss nach der Behandlung erneuert werden

Check Also

uebersicht-aller-fensterbauer-deutschland

Übersicht der Fensterbauer in Deutschland

Neue Fenster einzubauen, lohnt sich aus verschiedenen Gründen. Der Austausch ist sinnvoll, wenn die alten …