Freitag, 12 August, 2022
Gartengeräte

Metallgerätehäuser- zuverlässige Partner in Ihrem Garten

Wohin mit all den Gartenmöbeln, den Werkzeugen oder leeren Blumenkübeln? Viele Dinge, die im und um den Garten herum nützlich sind, brauchen einen Stauraum. Diesen stellt idealerweise ein Gartenhaus oder ein Gerätehaus. Solche Häuser sind mit Holzmaterial erhältlich, aber auch ein Metallgerätehaus bringt so manchen Vorteil mit sich.

Die zahlreichen Vorteile

Selbstverständlich dient auch ein Metallgerätehaus dem vorrangigen Zweck, die Geräte zu schützen vor Wind und Wetter, vor Schmutz, Dreck oder Diebstahl. Sie sind dabei sehr resistent bei langanhaltenden Niederschlägen, da sie durch eine Zinkbeschichtung vor Zersetzung gerüstet werden. Des Weiteren lassen sich die Gerätehäuser aus Metall äußerst leicht zusammenbauen, was sich bei denen aus Holz oftmals als schwierig herausstellt. Auch der preisliche Aspekt spricht für die Metallgerätehäuser, da diese in der Regel um einiges billiger zu erwerben sind. Zusätzlich bieten sie im Innern unterschiedliche Vorrichtungen, die dazu beitragen und es vor allen Dingen vereinfachen, alle Gartengeräte platzsparend unterbringen zu können. Dabei ist ein Gerätehaus aus Metall meist kleiner, jedoch finden Sie stark vereinfachte Unterbringungssysteme vor, die somit ebenfalls einen großen Stauraum mit sich bringen. Es lassen sich problemlos alle möglichen Utensilien verstauen, von Gartenschlauch bis hin zur Schubkarre. Ein Gerätehaus aus Holz benötigt eine zusätzliche Schutzschicht, damit es gegen Umwelteinflüsse widerstandsfähiger ist. Der aufwendige Prozess fällt bei Metallgerätehäusern einfach weg. Diese benötigen eine solche Zusatzschicht schlichtweg nicht, da sie sich auch so schon als resistent gegen die Umwelteinflüsse erweisen.
Außerdem können Sie ihr Metallgerätehaus äußerst leicht reinigen, um es wieder zum glänzen zu bringen. Ein letzter Vorteil ist die Tatsache, dass Metall nicht brennen kann. Dadurch vermeiden Sie gefährliche Brände, die in Ihrem Garten schwere Schäden zufügen könnten. Sie finden eine große Auswahl Metallgerätehäuser auf www.gartenhaus-gmbh.de.

Die wenigen Nachteile der Metallgerätehäuser

Einige Nachteile lassen sich aber auch bei einem Metallgerätehaus nicht leugnen. Zunächst wäre da die Optik. Den Metalllook in das Gartengefüge schön zu integrieren, stellt eine große Herausforderung da. Oftmals wird dies mit einer aufwendigen Bepflanzung des Hauses versucht oder auch mit dem Anstrich einer schönen, passenden Farbe. Weiterhin ist Metall nicht wirklich für sein leises Verhalten berühmt. So werden Sie auf jeden Fall eine recht hohe Lautstärke bei einem Regenerguss bemerken. Denn das Prasseln der Tropfen auf das Metalldach sorgt durchaus für eine ordentliche Geräuschkulisse. Metall verträgt Temperaturunterschiede nicht gerade optimal. Es bildet sich hierbei des Öfteren sogenanntes Schwitzwasser im Inneren, was dazu führt, dass eventuelle Schäden an den Geräten entstehen können.
Zuletzt ist anzumerken, dass eine Schneelast das Metalldach zum Einstürzen bringen kann.
All diese kleinen Nachteile sollen jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass ein Metallgerätehaus fantastische Vorteile mit sich bringt und Sie mit diesen zuverlässliche Stauraum-Partner an Ihrer Seite haben werden.

Check Also

dachlatten-dachkonstruktion-dach-holz

Was man über Dach- und Holzlatten wissen muss

Im Dachbau gelten Dach- und Holzlatten als essentielles Trägerelement. Nicht nur durch das Dach selbst, …